Sipar und Sv. Ivan

Wenn von Mošćenička Draga gesprochen wird, assoziiert man dies mit einem herrlichen Strand. Zwei Stars unter den Stränden in Kroatien – Sipar und Sv. Ivan. Hier finden Sie die wohl schönsten Kieselsteine der Kvarner Bucht und vermutlich der ganzen Adria.

Richard Katalinic Jeretov

Richard Katalinic Jeretov

Diese Strände an der Riviera wurden schon vom kroatischen Dichter Richard Katalinic Jeretov in einem seiner Gedichte als die schönsten Strände der Riviera von Opatija, bezeichnet. Die Einwohner nennen diese Steine „Sipar“. Die Strände von Mošćenička Draga wurden über Jahrzehnte mit den feinen weißen Steine aus dem Geröll des Gebirgsbaches Draškoga Potoka, der vom Gebirge Ucka zum Meer fließt, angelegt und jahrelang von den Meereswellen geformt. Nicht umsonst kommen viele Einheimische aus Rijeka und Opatija hierher zum Sonnen und Baden. Kein Wunder, feiner runder Kieselstein der flach in ein türkis schimmerndes Meer abfällt; das sind traumhafte Voraussetzungen für wundervolle Sonnen- und Badetage. Über Jahre hinweg haben die Meereswellen sich Kieselsteine vom Strand „gestohlen“ und dadurch bildete sich ein gut begehbarer abfallender Strand aus Kieselsteinen. Insbesondere Kinder und ältere Besucher sind der Natur für diese Gegebenheit dankbar.

Strandbar Val

Strandbar „Val“

Manch einer zieht die Ruhe und Abgeschiedenheit einer einsamen Bucht vor, in die sich nur selten Touristen verlaufen. -Der wird sich für den kleinen, abgelegen Strand Sv. Ivan entscheiden. Sv. Ivan hat ein Café und ein Restaurant und ist mit dem Auto nicht zu erreichen. Andere wiederum zieht es zu einem lebhaften Strand mit Strandcafés, Surfschulen, Liegen, Sonnenschirmen und vielen weiteren Angeboten. -Der wird sich für den Strand Sipar entscheiden. Der Aktivurlauber ist am Strand Sipar gut aufgehoben, hier gibt es ein breites Angebot an Sport- und Freizeitmöglichkeiten. Wer die Abwechslung liebt, mal lebhaft und mal abseits, wechselt vom Strand Sv. Ivan zum Strand Sipar. Die Strände liegen nur etwa 1000 Meter von einander entfernt. Beide Strände haben viel grüne Vegetation mit mediterranen Pflanzen. Boote können gut ankern, an Bojen festmachen, oder im Hafen einen Platz finden. Sanitäre Einrichtungen, Kioske, Restaurants, Eisdielen und Cafés sind Standard.

Rund um Mošćenička Draga, in der Nähe des Gästehauses Villa-Inge, finden sich weitere kleine Strände und Badestellen, die sich für einen Sprung ins kühle Nass eignen. Der typische Strand ist ein Kiesstrand, manchmal in direktem Anschluss an eine Liegewiese. Alle Strände sind kostenfrei zugänglich. Liegestühle und Sonnenschirme können gemietet und auch die bekanntesten Wassersportarten können ausgeübt werden. FKK-Liebhaber haben unweit von Sv. Ivan ihren eigenen uneinsehbaren Strand. Für Tierliebhaber gibt es kleine abgegrenzte Strände, an denen Hunde zugelassen sind. Wenn Sie ein kleines Boot besitzen, sollten Sie entlang der Küste fahren. Hin und wieder finden Sie kleine Buchten und hier werden Sie oft der einzige Besucher sein. Wie auch immer die Kieselsteine in die kleinen Buchten gelangten, jedenfalls sind sie auch hier vorhanden. Im Schatten der kleinen Buchten, die nur mit einem Boot zu erreichen sind, vernehmen Sie das Meeresrauschen und genießen den Tag abseits jeder Betriebsamkeit. Oftmals sind in diesen Buchten Fischerhäuschen aus alten Steinen gebaut worden, die zur Aufbewahrung von Ausrüstungsgegenständen der Fischer verwendet wurden und werden.

Die Strände